Tiroler Landeskonservatorium

Das Tiroler Landeskonservatorium (Hauptsitz: Paul-Hofhaimer-Gasse 6) bietet die Berufsstudien „Konzertfach“ und „Instrumental- und Gesangspädagogik“ sowie Lehrgänge (Jazz, Blasorchesterleitung, Volksmusik, Chorleitung, EMP) und Vorbereitungsstudien an. Im Haus der Musik Innsbruck ist es mit der Abteilung Jazz vertreten.

Mit 1. September 1990 hat das Land Tirol das Konservatorium von der Stadt Innsbruck übernommen und führt es seither als „Tiroler Landeskonservatorium“ (TLK). Es bildet die Pyramidenspitze der Tiroler Musikausbildung, die auf dem dichten Netz der 28 Landesmusikschulen basiert. Durch die Landesmusikdirektion sind TLK und Musikschulwerk eng verbunden. Kooperationsverträge des TLK mit der Universität Mozarteum Salzburg (IGP) und der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Konzertfach) stellen international gültige Abschlüsse sicher. Diese Kooperationen, die gleichzeitig Beweis der hohen musikalischen Qualität des Hauses sind, und die attraktive Lage der Olympiastadt Innsbruck machen das TLK zu einem begehrten Studienplatz für Musikstudierende aus der ganzen Welt. Das TLK ist auch für die stimmtechnische Ausbildung der weltweit renommierten „Wiltener Sängerknaben“ verantwortlich. Durch das Angebot seiner Lehrgänge (Jazz, Blasorchesterleitung, Volksmusik, Chorleitung, Elementare Musikpädagogik) nimmt das TLK weitere wichtige Aufgaben der Musikausbildung auf hohem Qualitätsgrad wahr.

Kontakt

Tiroler Landeskonservatorium
Universitätsstraße 1 | 5. OG
Direktor Dr. Nikolaus Duregger

T. +43 512 508 6852

konservatorium@tirol.gv.at
www.konstirol.at