Peter Waldner
Peter Waldner   © Peter Waldner

KLAVIER & CO: Bach & Frankreich



Termin:
Freitag 12.03.21
Beginn 20.00

Ort: Großer Saal
Kategorie: Solorezital

 
Karten in Kürze erhältlich.
Nicht im Verkauf

Programm:
Louis Couperin Passacaille en sol mineur
Louis Marchand Suite en ré mineur. aus: Livre premier de pièces de clavecin, 1699
François Couperin Les Baricades Mistérieuses (Pièces de Clavecin, Seconde Livre, Sixième Ordre) La Favorite. Chaconne à deux temps (Pièces de Clavecin, Premier Livre, Troisième Ordre) La Tic-Toc-Choc ou les Maillotins (Pièces de Clavecin, Troisième Livre, Dix-huitième Ordre)
Johann Sebastian Bach Französische Suite Nr. 1 d-moll BWV 812
François d'Agincourt Chaconne „La Sonning“ en Fa Majeur. aus: Pièces de Clavecin, Second ordre
Johann Sebastian Bach Ouverture nach Französischer Art in h-Moll BWV 831. aus: Zweyter Theil der Clavier Ubung bestehend in einem Concerto nach Italiaenischen Gusto und einer Ouverture nach Französischer Art vor ein Clavicymbel mit zweyen Manualen, 1735
Mitwirkende:
Peter Waldner , Cembalo
Veranstalter:
Haus der Musik Innsbruck
Peter Waldner
Peter Waldner © Peter Waldner

Für den Südtiroler Cembalisten und Organisten Peter Waldner ist das Schöne an seinem Beruf „ganz sicher die Freude am Musikmachen, die dazu erforderliche Kreativität und das Kommunizieren mit den Menschen im Konzert. Musik ist für mich vor allem Kommunikation mit dem Publikum. Es ist schön, mehrere erfolgreiche Projekte wie etwa die Konzertreihe für Alte Musik ‚Innsbrucker Abendmusik’ zu betreuen und auf originalen historischen oder nachgebauten Tasteninstrumenten zu konzertieren. Das Repertoire ist nahezu unerschöpflich. Ich liebe die Abwechslung in meinem Beruf, der mich als ganzen Menschen, mit Körper, Geist und Seele fordert.“ Der weit gereiste Solist präsentiert ein französisches Programm rund um die Pariser Musikerfamilie Couperin, deren harmonische Kunst und elegante Phantasie in ganz Europa bekannt und beliebt war. Besonders deutlich wird dies in den „französischen“ Stücken des Meisters der Synthese der abendländischen Musik: Johann Sebastian Bach.

 

Weitere Termine

Fr 29.01.2021 20.00 KLAVIER & CO: Klavierduo Maki Namekawa & Dennis Russell Davies
Nicht im Verkauf
Do 08.04.2021 20.00 KLAVIER & CO: Into my own. Solo piano improvisations
Nicht im Verkauf