Stadtmusikkapelle Amras
Stadtmusikkapelle Amras  

New World's Symphony

Frühjahrskonzert der Stadtmusikkapelle Amras
Termin:
Sonntag 31.05.20
Beginn 11.00

Ort: Großer Saal
Kategorie: Orchestermusik

Information:
Preis €: 15
Abgesagt

Ausführliches Programm

Teil 1
Militärmarsch in D, Ludwig van Beethoven
Symponie für Militärmusik, Francois-Joseph Gossec
Trauermarsch aus 3. Symphonie, Ludwig van Beethoven

EHRUNG
PAUSE

KidsClub der Stadtmusikkapelle Amras
Music from Aladin, Johnnie Vinson
The Lion King, Micheal Brown

Teil 2
Midway March, John Williams
Where never Lark or Eagle flew, James Curnow
Give us this Day, David Maslanka
Slava, Leonard Bernstein


Mitwirkende:
Stadtmusikkapelle Amras
Andreas Waldner , Musikalische Leitung
Bernhard Schlögl , Moderation
Veranstalter:
Stadtmusikkapelle Amras
Stadtmusikkapelle Amras
Stadtmusikkapelle Amras

Auch die Stadtmusikkapelle Amras möchte in den Reigen der Feierlichkeiten zu Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag einstimmen. Sie hören Werke aus der Feder dieses bedeutenden Komponisten und Symphonikers sowie eines seiner Zeitgenossen. Ergänzend erklingt im 2. Teil des Konzertes Musik aus Amerika.

Eingangs erklingt ein Militärmarsch von L. van Beethoven und später ein Auszug aus dem zweiten Satz seiner Symphonie Eroica - Marcia funebre, also Trauermarsch. Beethoven war in vielerlei Hinsicht ein Revolutionär. Musikalisch gesehen ebnete er den Weg von der Wiener Klassik zur Epoche der Romantik und politisch sympathisierte er mit dem Gedankengut und den Grundsätzen der Französischen Revolution. Ein Zeitgenosse Beethovens, der französische Komponist Francois-Joseph Gossec schrieb die Symponie für Militärmusik, die wir Ihnen ebenfalls zu Gehör bringen wollen.

Im zweiten Teil des Konzertes präsentiert sich Ihnen wieder unser vereinseigenes Jugendorchester Kids Club. Im Anschluss führt unsere musikalische Reise in die "neue Welt" nach Amerika. Sie hören Werke des Filmmusik-Komponisten John Williams, des Dirigenten Leonard Bernstein oder des Blasmusik-Spezialisten James Curnow. A short symphony for band von David Maslanka bildet das Herzstück des zweiten Konzertteils.