Titel Rom 1700 - Arcangelo Corelli: Violinsonaten
© Tiroler Landesmuseum

Rom 1700 - Arcangelo Corelli: Violinsonaten

Konzert im Rahmen der Tagung "Jakob Stainer zum 400. Geburtstag"
Freitag 21.06. 19:00
Ort: Großer Saal
Kategorie: Kammermusik

Eintritt frei
Corellis exemplarische, vielfach vorbildhafte Violinsonaten op. 5 erklingen in der Interpretation eines renommierten Musikertrios und auf einer originalen Stainergeige.

Programm

Arcangelo Corelli 12 Violinsonaten op. 5(Rom 1700)

Mitwirkende

Martin Jopp , Violine Jakob Stainer
Katie Stephens , Violoncello
Anne Marie Dragosits , Cembalo
Veranstalter Verband deutscher Geigenbauer und Bogenmacher e.V.
Titel Rom 1700 - Arcangelo Corelli: Violinsonaten
© Tiroler Landesmuseum
Als berühmtester italienischer Geigenvirtuose und Instrumentalkomponist seiner Zeit war sich Arcangelo Corelli der stilbildenden und epochemachenden Kraft seiner Werke durchaus bewusst. Wie anders wäre es zu erklären, dass er den Anbruch eines neuen „Säkulums“, den 1.1.1700, als Veröffentlichungsdatum seiner Violinsonaten op. 5 wählte? Diese Sammlung erlangte sofort den Status eines Musterzyklus. Corelli, der in Rom in höchsten Kreisen verkehrte und sich der Gunst von Fürsten, Kardinälen und Päpsten sicher sein konnte, besaß ebenso eine Stainer-Geige wie der deutsche Geiger Martin Jopp, der diese Sonaten interpretiert, unterstützt von der Tiroler Cembalistin Anne Marie Dragosits und der in Südtirol lebenden Cellistin Katie Stephens.