ACADEMIE KONZERT: Händels Wassermusik

Georg Kallweit und das Orchester konsBarock
Veranstalter:
Haus der Musik Innsbruck
  • Preis €: 30 / 25 / 15
Ermäßigungen im Webshop & an der Kassa
Georg Kallweit
Georg Kallweit | © Andreas Höfer
Veranstalter:
Haus der Musik Innsbruck
  • Preise €: 30 / 25 / 15
Ermäßigungen im Webshop & an der Kassa
Mittwoch
22.11.23
Beginn
20.00
Ort
Großer Saal

Info

Keine Pause

Programm

Georg Friedrich Händel Suite Nr. 1 F-Dur HWV 348 (Water Music «Wassermusik») Suite Nr. 2 D-Dur HWV 349 (Water Music «Wassermusik») Suite Nr. 3 G-Dur HWV 350 (Water Music «Wassermusik»)

Mitwirkende

Orchester konsBarock
Georg Kallweit , Leitung & Violine
Johannes Ötzbrugger , Theorbe
Antonia Neussl , Barockcello

Inhalt

«Am Mittwoch Abend, ungefähr um acht, begab sich der König in einem offenen Schiff auf eine Bootsfahrt und fuhr, von vielen anderen mit Standespersonen besetzten Booten begleitet, flussauf nach Chelsea. Ein Schiff der Stadtgilde trug die Musiker, die über 50 Instrumente jeglicher Art verfügten. Sie spielten die ganze Zeit die schönsten, besonders für diese Lustfahrt von Mr. Hendel komponierten Sinfonien, welche Seiner Majestät derart gefielen, dass sie auf dem Hin- und Herweg dreimal wiederholt werden mussten.» So berichtete die Londoner Zeitung Daily Courant am 19. Juli 1717. Mr. Hendel war natürlich Herr Händel. Die populäre Wassermusik galt eher privaten königlichen Lustbarkeiten, allerdings durfte das Volk an den Ufern pflichtschuldig jubeln. Da sich das Orchester auf einem schaukelnden Themse-Schiff befand, legte Händel weniger Wert auf Virtuosität und mehr auf räumliche Fernwirkung. Das ist prachtvolle und im Grunde immer tänzerische Musik im Festtagskleid, mit schmetternden Bläsern, meisterhaft instrumentiert und melodienfreudig.

Weitere Termine

Derzeit sind keine weiteren Termine verfügbar.