ConTAKT 1 - Zinken für die Innsbrucker Hofmusik

Alte Musik im Gespräch
Veranstalter:
Haus der Musik Innsbruck
  • Preis €: 0
Ermäßigungen im Webshop & an der Kassa Karten kaufen
ConTAKT 1 - Zinken für die Innsbrucker Hofmusik
Veranstalter:
Haus der Musik Innsbruck
  • Preise €: 0
Ermäßigungen im Webshop & an der Kassa Karten kaufen
Mittwoch
28.09.22
Beginn
19.00
Ort
Kleiner Saal

Info

Keine Pause

Inhalt

Zu Gast: Katharina Haun, Zinkenistin und Marian Polin, künstlerischer Leiter Innsbrucker Hofmusik

Der Zink ist eines der faszinierendsten Instrumente: Er wird geblasen wie eine Trompete, aber gegriffen wie eine Blockflöte. Sein Klang hat vokale Qualitäten, die vor allem in der Renaissance und im Frühbarock außerordentlich geschätzt wurden. Für die neue Reihe „Innsbrucker Hofmusik“ fertigte der italienische Zinkenbauer Paolo Fanciullacci drei Zinken im Stimmton der Ebert-Orgel in der Innsbrucker Hofkirche (im September rund 450 Hertz) und nach dem Modell der Instrumente aus Innsbruck in der Sammlung des Wiener Kunsthistorischen Museums. Diese drei Zinken werden bei der Aufführung von Monteverdis berühmter Marienvesper am 30.9. erstmals erklingen. Wir sprechen mit der Zinkenistin Katharina Haun und Marian Polin, der die Aufführung der Vesper leitet, über die Herausforderungen des Zinkenspiels und die Einsatzmöglichkeiten des Instrumentes – und im Anschluss an die Veranstaltung gibt es in der Hofkirche Gelegenheit, die „Zinken für die Innsbrucker Hofmusik“ an ihrem Bestimmungsort zu hören.

Weitere Termine