Contakt 5

Alte Musik im Gespräch
Veranstalter:
Haus der Musik Innsbruck
  • Preis €: 0
Ermäßigungen im Webshop & an der Kassa Karten kaufen
Contakt 5
© Tiroler Landesmuseen
Veranstalter:
Haus der Musik Innsbruck
  • Preise €: 0
Ermäßigungen im Webshop & an der Kassa Karten kaufen
Mittwoch
13.03.24
Beginn
19.00
Ort
Kleiner Saal

Info

Keine Pause

Inhalt

ÜBERAUS ANGENEHM UND LIEBLICH – DIE VIOLA D’AMORE
Idee, Konzept & Moderation: Ilse Strauß & Franz Gratl
Zu Gast: Annegret Siedel (Viole d’amore) und Brett Leighton (Orgeln)

Die renommierte deutsche Barockgeigerin Annegret Siedel wird das Instrument Viola d’amore vorstellen: es entstand um 1680 im Umfeld Bibers und entwickelte sich zu einem Modeinstrument – besonders in der Zeit der Empfindsamkeit liebte man den lieblichen Silberklang, der zunächst durch die Beschaffenheit der Saiten, später aber durch mitschwingende Resonanzsaiten erzeugt wird. Annegret Siedel stellt drei verschiedene Größen der Viola d’amore-Familie vor und spricht auch über die Viola d’amore Wiederbelebung im 20. Jahrhundert. Zu hören sind Viole d’amore von Antony Posch, Wien (fünfsaitig, ohne Resonanzsaiten), Leonhard Maussiell, Nürnberg (sechssaitig, ohne Resonanzsaiten) und Paulus Alletsee, München (sechssaitig, mit Resonanzsaiten) sowie Werke von Vivaldi, Telemann und Biber mit Annegret Siedel (Viola d’amore) und Brett Leighton (Orgelpositiv) .

Im Anschluss an die ConTakt Veranstaltung im Haus der Musik Innsbruck laden die Tiroler Landesmuseen noch zu einem Kurzkonzert (ca. 21.00-21.30 Uhr) in der Hofkirche ein:
Werke von Frank Martin und Henry Casadesus mit Annegret Siedel (Viola d’amore) und Brett Leighton (Orgel Fa. Mauracher, 1900).

 

Weitere Termine