Carlo Broschi
Carlo Broschi  

Das Erbe der Kastraten

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
Termin:
Sonntag 04.08.19
Beginn 14.00

Ort: Vorlesungssaal (O5)
Kategorie: Vortrag & Lesung

Preis €:  
Eintritt frei

Über die Helden der Barockoper und ihre Wiedergeburt in den Stimmen der Countertenöre.

Mitwirkende:
Sarah Lutz , Referentin
Monika Fink , Referentin
Hagen Matzeit , Countertenor
Veranstalter:
Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
Carlo Broschi
Carlo Broschi
Triumph und Tragik gleichermaßen prägten die Epoche der Kastraten in der Operngeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts. Die Karrieren der Farinellis, Senesinos, Cafarellis und Carestinis überstrahlten viele bittere Schicksale kastrierter Buben, deren schöne Knabenstimmen mit dem Eingriff konserviert werden sollten, die aber im Mannesalter für den Sängerberuf nicht geschaffen waren und in Armut lebten. Als Mitte des 20. Jahrhunderts die Renaissance der Barockoper einsetzte, übernahmen Countertenöre die Heldenfiguren in Alt- oder Sopranlage. Das Erbe der Kastraten, ihre Rollen, ihre Stimmtechniken und ihre Wiedergeburt in den Stimmen der Countertenöre werden bei einem Kolloquium diskutiert, zu dem Musikinteressierte herzlich eingeladen sind. Auch populäre Bereiche wie der Kinofilm "Farinelli" oder Countertenorstimmen in der Popmusik werden referiert.