Christophe Rousset
Christophe Rousset   © Bertrand Pichène

From Purcell with Love

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
Termin:
Donnerstag 20.08.20
Beginn 18.30

Ort: Großer Saal
Kategorie: Alte Musik

Preis €:  
70 / 60 / 47 / 37 / 25
Ermäßigungen im Webshop & an der Kassa

Zu Beginn des Konzertes gibt Festwochen-Dramaturg Rainer Lepuschitz eine kurze Einführung in das Programm des Abends.

Programm:
Henry Purcell If musick be the food of love Celia has a thousand charms O solitude Z 406 Suite 2 g-Moll (solo) Bess of Bedlam Ah! Belinda (Dido and Aeneas Z 626) Fly swift, ye hours Z 369 Cease, anxious world I came, I saw and was undone Suite 7 d-Moll (solo) The fatal hour comes on apace Z 421 Musick for a while
Mitwirkende:
Christophe Rousset , Cembalo & Musikalische Leitung
Grace Durham , Mezzosopran
Les Talens Lyriques
Veranstalter:
Innsbrucker Festwochen der Alten Musik
Christophe Rousset
Christophe Rousset © Bertrand Pichène

Einer, der der Liebe die süßesten Melodien und heiligsten Harmonien verleihen konnte, war der Orpheus Britannicus, Henry Purcell. Seine Vertonung von If musick be the food of love und einige weitere seiner intimen Lieder von der Liebe und dem Leben werden Christophe Rousset und die Musiker von Les Talens Lyriques gemeinsam mit Grace Durham, der Siegerin des Innsbrucker Cesti-Wettbewerbs 2019, im Großen Saal erklingen lassen.

Christophe Rousset und sein Ensemble Les Talens Lyriques reihen sich ein in die große französische Künstlerschar mit einer ganz besonders feinen und innigen Beziehung zur Musik und Kunst der Britischen Inseln. Mit ihnen stehen Grace Durham einfühlsame Begleiter auf ihrem Weg durch Purcells musikalisch-lyrische Gefilde zur Seite.

Aktuelle Sicherheits- und Hygienemaßnahmen