SCREEN & SCORE: Black Angels

Werke von Crumb und Reich. Video: Beatriz Caravaggio
Veranstalter:
Haus der Musik Innsbruck
  • Preis €: 30 / 25 / 15
Ermäßigungen im Webshop & an der Kassa Karten kaufen
SCREEN & SCORE: Black Angels
© Beatriz Caravaggio
Veranstalter:
Haus der Musik Innsbruck
  • Preise €: 30 / 25 / 15
Ermäßigungen im Webshop & an der Kassa Karten kaufen
Mittwoch
21.12.22
Beginn
20.00
Ort
Großer Saal
Gefördert von

Info

Mit Pause

Programm

George Crumb Black Angels (Images I) for Electric Quartet. Thirteen Images from the Dark Land
Steve Reich Different Trains

Mitwirkende

Mondrian Ensemble
Ivana Pristašová, Violine
Thomas Wally, Violine
Petra Ackermann, Viola
Karolina Öhman, Violoncello

Inhalt

George Crumb bezieht sich in Black Angels auf den Vietnam-Krieg. Unter der Partitur steht: „In tempore belli, finished on Friday the Thirteenth, March 1970“. Es ist die Parabel einer Welt, in der Gott und Teufel miteinander kämpfen, in der „schwarze“, also „gefallene“ Engel leben, aber nicht gezeichnet in simpler Schwarz-Weiß-Manier, sondern als Wesen, die alle das göttliche und das teuflische Prinzip in sich tragen. Steve Reich hat den großen Zauber der Wiederholung in Moderne zurückgeholt. „Music as a gradual process“, Musik als allmähliches, stetig und gleichsam natürlich fortschreitendes Klangereignis, dies ist sein Credo.

In Different Trains geht es um Züge im Holocaust. Die spanische Fotografin, Dokumentarfilmerin und Videokünstlerin Beatriz Caravaggio schuf zu Reichs 80. Geburtstag 2016 eine Videoinstallation dazu und montierte Archivbilder in beeindruckender Weise – idyllisch wirkende Landschaften, bedrohliche Züge, Vernichtungslager, die Reisen der Überlebenden nach Amerika, den Neubeginn vor Wolkenkratzern.

Weitere Termine

 
Freitag
2023

SCREEN & SCORE: Die Magie des Rhythmus

Reich, Glass, Strawinsky mit Realtime Visualisierungen | Details